Einsatzbericht 031 / 2012

Weitere Einheiten:

  • FF Mörfelden-Walldorf
  • FF Kelsterbach
  • FF Raunheim
  • FF Rüsselsheim
  • FF Groß-Gerau
  • ELW 2 Kreis GG
  • Fü-Staffel Kreis GG
  • TEL RettD Kreis GG
  • HiOrg Einheiten Kreis GG
F 4 - brennt Lagerhalle
Datum:
27.04.2012
Uhrzeit:
10:35 Uhr - 15:25 Uhr
Dauer:
04:50 Std.
Einsatzort:
Mörfelden-Walldorf
Einsatzkräfte:
4 Einsatzkräfte
Fahrzeuge:

Am Freitagvormittag des 27. April 2012 wurde die Feuerwehr Mörfelden-Walldorf zu einem Feuer in einer Werkstatt im Industriegebiet Walldorf alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war eine deutliche Rauchsäule erkennbar. Kurz nach der Erstalarmierung wurde der Einsatz daher auf die Alarmstufe F 4 hochgestuft. Dies ist das größte Einsatzstichwort für Brandeinsätze in der Alarm- und Ausrückeordnung der Feuerwehren im Kreis Groß-Gerau.

Aufgrund des Meldebildes wurden weitere Einheiten aus dem gesamten Nordkreis alarmiert und nach Walldorf entsandt. So kamen neben den Feuerwehren aus Rüsselsheim, Raunheim, Kelsterbach und Groß-Gerau auch überörtliche Kräfte der Feuerwehr Langen aus dem Landkreis Offenbach zum Einsatz. Weiterhin wurden Führungseinheiten des Kreises sowie umfangreiche Kräfte des Rettungsdienstes alarmiert.

Für Messungen im Bereich des Brandrauchs wurden die Messfahrzeuge des Gefahrstoff-ABC Zugs und das Messfahrzeug des Umwelt- und Gefahrstoff Zuges Rüsselsheim an die Einsatzstelle alarmiert. Zusammen mit dem Fachberater GABC wurden Messungen im Bereich der Rauchsäule und der Umgebung durchgeführt. Wie die Einsatzleitung gegen Mittag mitteilte, lagen alle Messergebnisse unterhalb der Nachweisgrenze.

Nach Abschluss der Messaufträge rückte der ABC-ErkKW um 15:00 Uhr wieder in Richtung Nauheim ab.

Einsatzvideo von wiesbaden112:

Weitere Berichte:

Pressemeldung des Polizeipräsidiums Südhessen
Bericht auf wiesbaden112.de
Bericht Feuerwehr Raunheim

Update 02.05.2012

Mörfelden-Walldorf: (ots) - Nach dem Brand in einer Werkshalle eines Reifenhandels in der Farmstraße am Freitag (27.4.), steht die Ursache fest. Wie die Kripo in Rüsselsheim bei ihren Untersuchungen herausfand, geriet ein Hochdruckkompressor in der Halle aufgrund eines technischen Defekts in Brand. Die sofortigen Löschversuche der Angestellten waren erfolglos geblieben. Personen wurden nicht verletzt. Der Schaden wird auf mehrere 100 000 Euro geschätzt.

Bilder mit freundlicher Unterstützung von wiesbaden112.de

Einsatzbilder:

04 27 0104 27 0204 27 0304 27 0504 27 0704 27 0804 27 0904 27 1704 27 1904 27 2004 27 2304 27 2404 27 2504 27 2704 27 31

Zurück

Ähnliche Einsätze und Inhalte

081 / 2016 | F 4 - Einsatz FüGrTEL, Karlsbader Straße, Rüsselsheim