Einsatzbericht 068 / 2020

Weitere Einheiten:

  • Feuerwehr Groß-Gerau
    mit DLK & LF 10
  • Feuerwehr Trebur mit TLF
  • Feuerwehr Rüsselsheim
  • RTW Rüsselsheim 12/83-1
  • DRK OV Nauheim
  • Polizei Südhessen
F 3 - Feuer in Sporthalle
Datum:
10.06.2020
Uhrzeit:
07:40 Uhr - 12:40 Uhr
Dauer:
05:00 Std.
Einsatzort:
Im Gehren
Einsatzkräfte:
39 Einsatzkräfte
Fahrzeuge:
Na 11ELW 1
Na 16PKW
Na 19MTW
Na 19-2MTW 2
Na 68GW-L2

Am Morgen des 10. Juni 2020 wurde die Feuerwehr Nauheim zusammen mit den Feuerwehren Trebur und Groß-Gerau, dem Rettungsdienst, dem DRK Ortsverein Nauheim und der Polizei um 07:40 Uhr in die Straße "Im Gehren" alarmiert. Hier sollte ein Feuer in der gemeindeeigenen Georg-Schad-Halle ausgebrochen sein. Bei Arbeitsantritt hatte der Hallenwart nach Öffnung der Zugangstüren eine völlige Verrauchung der Halle festgestellt, geistesgegenwärtig die Türen wieder geschlossen und über Notruf 112 die Feuerwehr verständigt.

Beim Eintreffen des diensthabenden Einsatzleiters bestätigte sich dieses Bild. Zur Erkundung der Lage wurden über zwei Zugangswege Atemschutztrupps in das Gebäude geschickt. Im Bereich des Foyers im Erdgeschoss, konnte ein Trupp mit Hilfe der Wärmebildkamera den Brandherd lokalisieren. Zur Brandbekämpfung wurde ein sogenanntes C-Rohr im Innenangriff eingesetzt. Dazu wurden auch Teile der Decke durch den vorgehenden Trupp demontiert. Parallel zur Brandbekämpfung wurden durch die Feuerwehr umfangreiche Belüftungsmaßnahmen eingeleitet.

Als Brandursache konnte ein Defekt an einer elektrischen Maschine in diesem Bereich ausgemacht werden. Durch den vermutlich längere Zeit vor sich hin schwelenden Brand, kam es zu einer großflächigen Rauchausbreitung im gesamten Gebäude. Im weiteren Verlauf wurde die erloschene Brandstelle und der gesamte Hallenbereich mit der Wärmebildkamera kontrolliert und Belüftungs- bzw. Entrauchungsmaßnahmen fortgeführt. Hierbei kamen insgesamt fünf Trupps unter Atemschutz zum Einsatz. Unterstützt wurden wir hierbei auch von den Einsatzkräften der Feuerwehr Trebur.

Die weiteren Entrauchungsmaßnahmen unterstützen auch die Feuerwehr Rüsselsheim mit zwei weiteren Hochleistungslüftern. Während der Einsatzmaßnahmen, verletzte sich eine Zivilperson durch einen Sturz leicht und wurde vor Ort durch den Rettungsdienst behandelt. Ein Transport in ein Krankenhaus war jedoch nicht erforderlich. Zum Zeitpunkt der Alarmierung war die Sporthalle nicht in Betrieb und auch für die Kinder der benachbarten Grundschule bestand keinerlei Gefahr. Die endgültige Schadensursache und Schadenshöhe wird durch die Polizei noch ermittelt.

Die Nachrüst- und Reinigungsmaßnahmen der Feuerwehr Nauheim zogen sich bis in die Mittagsstunden hin. Im Einsatz befanden sich insgesamt ca. 54 Einsatzkräfte der Feuerwehr, die Besatzung eines Rettungswagens, zwei Kräfte des DRK Nauheim und eine Streife der Polizei. Noch während dem Einsatz in der Sporthalle, wurde durch die Feuerwehr eine weitere Einsatzstelle in der Taunusstraße abgearbeitet. Aufgrund einer Verschmutzung durch Betriebsstoffe eines Fahrzeugs, waren hier nochmal vier Einsatzkräften für zwei Stunden im Einsatz.

Einsatzbilder:

06 10 0106 10 0206 10 0306 10 0406 10 0506 10 0606 10 0706 10 0806 10 0906 10 1006 10 1106 10 1206 10 1306 10 1406 10 1506 10 16

Zurück

Ähnliche Einsätze und Inhalte

092 / 2020 | F 3 - Einsatz GABC-Messgruppe, Mainspitze

091 / 2020 | F 3 - Einsatz Technische Einsatzleitung, Landdammstraße, Gi-Gu

076 / 2020 | F 3 - brennt Gefahrgutlager, An der Flurscheide, Biebesheim

061 / 2020 | F 3 - Feuer/Brand Mülldeponie, Auf der Hardt, Büttelborn