Wir sind die Feuerwehr

Führungsspitze hoch motiviert trotz extremer Belastung - Keine Abstriche in der Qualität

Mit roten Autos rumfahren und auf dem Stützpunkt die Kameradschaft pflegen? Für Feuerwehrleute ist diese Darstellung ihrer Tätigkeit absurd. Die ehrenamtliche Arbeit wird komplexer, schwieriger und zeitraubender, vor allem für die Führungsspitze. Und die ist trotz vieler Dienstjahre hochmotiviert.

Wie der Vater, so der Sohn

In der neuen Reihe „Wir sind die Feuerwehr“ stellen wir euch in den nächsten Wochen in kleinen Interviews unser ehrenamtliches Team vor. Wir starten mit Hans Günther Dingeldein und Thomas Dingeldein – Vater und Sohn.