25.04.2017

Probebetrieb der Sirenenanlagen am Samstag, den 29.04.2017

Überprüfung der Funktionsfähigkeit zur Unterrichtung der Bevölkerung

Von der Zentralen Leitstelle Groß-Gerau werden zum Zwecke der Sensibilisierung der Bevölkerung sowie zur Überprüfung der Übertragungswege und der Funktionsfähigkeit der Sirenenanlagen im Kreis Groß-Gerau jährlich zwei Sirenenprobebetriebe durchgeführt.

Sirene auf Hausdach │ © wiesbaden112
Sirene auf Hausdach │ © wiesbaden112

Der Probetrieb wird am Samstag, den 29.04.2017 in der Zeit von 11:00 bis 11:30 Uhr durchgeführt. Dabei wird folgendes Signal ausgelöst:

1 Minute andauernder, auf- und abschwellender Heulton

Bedeutung:

Rundfunk einschalten
und auf Durchsagen achten

Das Signal dient bei Großschadensereignissen zur Warnung der Bevölkerung, die damit im Ernstfall aufgefordert wird, nähere Hinweise dem regionalen Rundfunk oder den Medien zu entnehmen. Der Warnton unterscheidet sich deutlich von dem möglichen zweiten Sirenensignal, einem zweimal unterbrochenen Dauerton von einer Minute Länge, mit dem der Feueralarm akustisch angezeigt wird.

Zurück