01.01.2018

Feuerwehr zieht Jahresbilanz. 2017 war ein ereignisreiches Jahr!

Zum Beginn des neuen Jahres blickt die Feuerwehr auf ein ereignisreiches Jahr 2017 zurück. Im vergangenen Jahr mussten 108 Einsätze abgearbeitet werden. Im Vergleich der letzten fünf Jahre war dies das zweiteinsatzreichste Jahr (2016 war im Vergleichszeitraum das einsatzreichste Jahr mit 133 Ereignissen).

Jahresrückblick 2017 │ © Feuerwehr Nauheim
Jahresrückblick 2017 │ © Feuerwehr Nauheim

Insgesamt wurden über 20 Personen durch die Feuerwehr gerettet, mehrere hiervon mit teils erheblichen Verletzungen, Todesopfer waren innerhalb des Einsatzverlaufs glücklicherweise keine zu beklagen. Neben dem üblichen Tagesgeschäft gab es in 2017 einige besondere Einsätze. Etwa Mitte Januar, als sich das komplette Hausdach eines Wohnhauses in der Carlo-Mierendorff-Straße durch eine Sturmböe ablöste und auf dem nachbarlichen Grundstück wieder landete.

Ein Zimmerbrand in einem Hochhaus in der Thomas-Mann-Straße konnte zum Glück sehr schnell durch die Feuerwehr gelöscht werden, so dass ein größerer Schaden vermieden werden konnte. Alle Bewohner der betroffenen Etage wurden rechtzeitig und unverletzt durch die Feuerwehr gerettet. Bei einem SEK-Einsatz in der Käthe-Kollwitz-Straße sicherte die Feuerwehr die Umgebung im Rahmen der allgemeinen Gefahrenabwehr, stand zur Personenrettung und Brandbekämpfung bereit und beriet die Spezialeinsatzkräfte der Polizei. Die Zusammenarbeit aller Kräfte vor Ort verlief vorbildlich und das Szenario konnte durch das besonnene Vorgehen der Polizei zu einem positiven Abschluss geführt werden.

Beim Versuch einen Geldautomaten der örtlichen Sparkasse zu sprengen, wurde der Eingangsbereich der Bank beschädigt und es kam zur Rauchentwicklung in den Räumlichkeiten. Die Feuerwehr kontrollierte alle Bereiche mit Wärmebildkamera und Gasmessgerät. Im Anschluss wurden die Räumlichkeiten für die Ermittlungen der Polizei belüftet. Darüber hinaus waren wir wieder in anderen Kommunen tätig, meist bei Großbränden oder Gefahrgutunfällen.

Besonders auffällig ist, dass insbesondere die Hilfeleistungseinsätze größtenteils während der Regelarbeitszeit anfallen. Die Problematik der Tagesalarmstärke ist den Verantwortlichen seit Jahren bekannt. Leider wurden hier seitens der Kommunalpolitik und der Verantwortlichen im behördlichen Bereich weiterhin keine probaten Maßnahmen ergriffen, um die Tagesalarmsicherheit deutlich zu verbessern.

Das Jahr 2017 steckte voller positiver Ereignisse. So wurde die Artenschutzinitiative der Jugendfeuerwehr zum Schutz der Fledermaus mit der Auszeichnung „Feuerwehr des Monats“ bedacht. Die Feuerwehr konnte ein neues Fahrzeug in Dienst stellen und der Förderverein der Feuerwehr unterstützte die Gemeinde im Laufe des Jahres durch Anschaffung von Ausrüstungsgegenständen, Dienstkleidung und Übungsausstattung im Wert von mehr als 10.000 Euro. Wir danken allen Spendern, Gönnern und Vereinsmitgliedern herzlich für die finanzielle Unterstützung, die diese außerordentlichen Anschaffungen ermöglicht hat.

Für das Jahr 2018 hat sich die Feuerwehr einiges vorgenommen. Unter anderen wird die Beschaffung des Staffellöschfahrzeuges (als Ersatz für das Tanklöschfahrzeug, Baujahr 1988) in Angriff genommen. Über alle weiteren Projekte werden wir in den kommenden Tagen und Wochen ausführlich berichten.

Wir freuen uns auf ein spannendes Jahr und wünschen allen Mitgliedern und Nauheimer Bürgerinnen und Bürgern ein gesundes und glückliches Jahr 2018.

Ihre Feuerwehr Nauheim

Zurück