22.03.2019

Dienstversammlung 2019

Übernahmen, Beförderungen und Ehrungen standen im Mittelpunkt der Versammlung

Am Donnerstag, dem 21. März 2019 fand die Dienstversammlung der Feuerwehr der Gemeinde Nauheim im Feuerwehrhaus statt. Um 20:00 Uhr eröffnete Gemeindebrandinspektor Christian Hartmann die Versammlung.

Dienstversammlung der Einsatzabteilung 2019 │ © Feuerwehr Nauheim
Dienstversammlung der Einsatzabteilung 2019 │ © Feuerwehr Nauheim

Im Anschluss gab er das Wort weiter an Bürgermeister Jan Fischer, der die Versammlung ebenfalls begrüßte und seinen Dank für die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit aussprach. Den Worten Fischers schloss sich Kreisbrandmeister Wolfgang Pauli, als Vertreter des Kreises Groß-Gerau, an.

In seinem Jahresbericht für das Jahr 2018 ging Hartmann auf die Einsätze des vergangenen Jahres und die Mitgliederentwicklung ein. Von den Einsatzkräften wurden 322 Einsätze (Vorjahr 108) abgewickelt, davon 26 (18) Brände, 276 (81) Hilfeleistungen und 20 (9) Fehlalarme. 24 (17) Menschen konnten durch den Einsatz der Feuerwehr gerettet werden. Den Haupteil der Einsätze bildete das Orkantief "Fabienne", was innerhalb von 48 Stunden zu 188 Einsatzmeldungen führte.

Für die Aufrechterhaltung des Dienstbetriebs wurden von den derzeit 84 (87) aktiven Einsatzkräften über 19.000 Stunden aufgewendet. Durch das angesprochene Orkantief sind insbesondere die Einsatzstunden mit 6938 Std. stark angestiegen. Die restlichen Stunden vielen in den Bereichen Aus- und Fortbildung, Brandschutzerziehung und -Aufklärung, für Brandsicherheitsdienste, für die ehrenamtliche Gerätewartung und für Verwaltungsarbeiten an.

Von den Einsatzkräften wurden über 40 Seminare und Lehrgänge im vergangenen Jahr besucht, was den guten Ausbildungsstand innerhalb von Einsatzabteilung und Jugendfeuerwehr wiederspiegelt. Bei den Mitgliederzahlen ist weiterhin ein positiver Trend zu verzeichnen, was in erster Linie am kontinuierlichen Nachwuchs aus unserer Jugendfeuerwehr liegt. Durch den Wechsel von der Jugendfeuerwehr in den aktiven Einsatzdienst, schwanken die Zahlen immer ein wenig. Im Jahr 2018 konnten wieder drei Mitglieder aus der Jugend in den aktiven Dienst der Einsatzabteilung wechseln.

Nach dem Bericht des Gemeindebrandinspektors wurden die neuen Mitglieder von Bürgermeister Jan Fischer verpflichtet. Dies waren in diesem Jahr:

  • Jan Patrick Ackermann, Isabel Gutmann, Bungliang Inderwies, Brigitte Kaiser, Jutta Klar, Kevin Liese, Riasat Pagrath, Alexander Ruhland, Christoph Samland, Barbara Schweitzer, Florian Traiser, Maximilian Trenkle, Gerd Wiebel und Andreas Wolf.

Folgende Kameraden konnten im Anschluss befördert werden:

  • Zum Feuerwehrmann:
    Tobias Buda, Tobias Ernst, Lucas Textor und Felix Pohler
  • Zum Oberfeuerwehrmann:
    Kersten Haas, Maik Jüngling und Tim Winter
  • Zum Hauptfeuerwehrmann:
    Benny Gutberlet, Moritz Mauriszat
  • Zum Oberlöschmeister:
    Constantin Haunschild

Nach den Beförderungen standen die Ehrungen im Mittelpunkt der Versammlung. Hier konnten die Kameraden Samuel Gulla und Steffen Hamm mit der Katastrophenschutz-Medaille in Bronze zur Anerkennung und Würdigung von Verdiensten um den Katastrophenschutz im Lande Hessen ausgezeichnet werden.

Da keinerlei Anfragen oder Mitteilungen vorlagen, schloss Gemeindebrandinspektor Christian Hartmann die Versammlung im Anschluss.

Zurück