9. Löschzug des Kreises Groß-Gerau

Für die Belange der überörtlichen Gefahrenabwehr und des Katastrophenschutzes hat jede Gemeinde in
Hessen einen Katastrophenschutzlöschzug aufzustellen. Die Gemeinde Nauheim stellt im Kreis Groß-Gerau
den 9. KatS-Löschzug.

KatS-Konzept Hessen │ Anlage 2.9 │ Löschzug (LZ) nach Feuerwehr-Dienstvorschrift (FwDV) 3 „Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz“

Der Zug besteht in Nauheim aus folgenden Fahrzeugen:

ZugtruppZugtrupp Fl. Na 11 - ELW 1
Fl. Na 11 - ELW 1

 

1. Löschgruppe1. Löschgruppe Fl. Na 43 - LF 10/6-KatS
Fl. Na 43 - LF 10/6-KatS

 

2. Löschgruppe2. Löschgruppe Fl. Na 44 - LF 16/12
Fl. Na 44 - LF 16/12

 

Ergänzungs-TruppErgänzungs-Trupp Fl. Na 52 - RW 2
Fl. Na 52 - RW 2

 

Die Aufgaben des Löschzuges nach KatS-Konzept Hessen sind unter anderem:

Der LZ rettet Menschen und Tiere. Er schützt und/oder birgt Sachwerte.

Im Einzelnen:

  • Der LZ rettet Menschen und Tiere aus dem unmittelbaren Gefahrenbereich,
  • bekämpft Brände, die Menschen, Tiere, die natürlichen Lebensgrundlagen und Sachwerte gefährden,
  • trägt Löschangriffe vor, auch unter erschwerten Bedingungen (Atemschutz, Leitern usw.),
  • übernimmt die Löschwasserversorgung anderer Brandschutzeinheiten,
  • leistet Technische / Allgemeine Hilfe,
  • leistet Amtshilfe für Behörden und Dienststellen (z.B. Polizei, Straßenbaulastträger) und
  • führt sonstige humanitäre Aufträge des KatS-Stabes aus.

Notwendige Qualifikationen für die Besetzung des Löschzuges:

KatS-Konzept Hessen │ Anlage 2.9 │ Übersicht Funktionen, Personal und Ausbildungen

Legende

x Ausbildung erforderlich
* Ausbildung zukünftig erforderlich, bzw. Ausbildungsvorgaben werden zur Zeit erstellt.
** Ausbildung nicht vorgeschrieben, aber aus taktischen Gründen sinnvoll.
*** Zugführer-Ausbildung des jeweiligen Aufgabenbereiches.
****    Ausbildung entsprechend Vorgaben BA THW.