Feuerwehrhaus der Gemeinde Nauheim

Seit September 2007 verfügt die Feuerwehr Nauheim über ein neues Feuerwehrhaus. Nach Jahren großer Enge im alten Gebäude in der Waldstraße, steht der Feuerwehr nun ein sehr modernes und zweckmäßiges Gebäude zur Verfügung. Machen Sie auf dieser Seite einen kleinen Rundgang um und durch unser Feuerwehrhaus:

  • Daten & Fakten
  • Außenbereich
  • Eingangsbereich
  • Jugendfeuerwehr
  • Verwaltung / Einsatzzentrale
  • Fahrzeughalle
  • Umkleide
  • Atemschutz- / Funkwerkstatt
  • Werkstatt / Lager
  • Schlauchpflege
  • Bauherr: Gemeinde Nauheim
  • Realisierung: 2005 - 2007
  • Stellplätze Fw: 8 + Waschhalle
  • Stellplätze DRK: 4
  • BGF: 2.300qm
  • BRI: 10.400 m³
  • Baukosten: 3.330.000 €
  • Planung: Lengfeld&Willisch, Darmstadt
  • Tragwerksplanung: Ingenieurbüro Heim
  • TGA: Brand und Partner
Ansicht von der Landstraße 3040
Der Außenbereich

Das Feuerwehrhaus steht an der Landstraße 3040 (Ortsumgehung) in der Nähe der Kläranlage. Über eine Zufahrt gegenüber der Einmündung der Straße "Im Rod" erreicht man das Gebäude, welches die Anschrift "Außerhalb 15" trägt.

Der Eingangsbereich vom Innenhof aus aufgenommen.
Der Eingangsbereich

Über den Haupteingang an der Stirnseite des Gebäudes gelangt man in das Foyer. Von hier kann das Obergeschoss mit dem Verwaltungstrakt erreicht werden und auf der linken Seite geht es zu den Räumen der Jugendfeuerwehr.

Auf der rechten Seite gelangt man in den Schulungsraum, der durch eine Trennwand vom Flur getrennt ist. Bei Bedarf kann die Trennwand auch geöffnet werden und es steht ein großer Eingangsbereich zur Verfügung.

Am Ende des Ganges führt links eine Tür in die Fahrzeughalle, rechter Hand erreicht man den Innenhof. Vis-à-vis sind Küche und Bereitschaftsraum vorzufinden.

Der Gruppenraum mit angrenzendem Büro.
Die Räume unserer Jugendfeuerwehr

Mit dem neuen Haus stehen der Jugendfeuerwehr nun auch endlich eigene und zeitgemäß eingerichtete Räume zur Verfügung. Im alten Feuerwehrhaus wurden die Jugendfeuerwehr- räume durch das DRK Nauheim genutzt.

Neben einem kleinen Schulungsraum mit einer Einbauküche, steht den Ausbildern und Jugendlichen der Jugendfeuerwehr auch ein kleines Büro für Verwaltungsaufgaben zur Verfügung.

Mit Hilfe von ausgemusterten Möbeln wurde weiterhin eine kleine Sitzecke für die Kinder- und Jugendlichen gestaltet. So ist rund um die Dienstabende ein gemütliches Beisammensein garantiert.

Funktisch in der Zentrale im Obergeschoss.
Verwaltungsbereich / Einsatzzentrale

Im Obergeschoss des Feuerwehrhauses befindet sich der Verwaltungsbereich. Neben Einsatzzentrale und einem Technikraum findet man hier auch einen Besprechungsraum. Für die Arbeit der verschiedenen Funktionsträger gibt es zwei modern eingerichtete Büros. Eines für den Gemeindebrandinspektor und ein weiteres für die Führung der Einsatzabteilung und die Vereinsarbeit.

In direkter Nähe befindet sich die Einsatzzentrale. Im Einsatzfall wird hier die Verbindung zu den Einsatzkräften am Unglücksort gehalten und der Einsatz dokumentiert. Hier sind, wie im ELW 1, Unterlagen zu gefährlichen Stoffen und Gütern, sowie alle wichtigen Telefonnummern und Einsatzplänen vorhanden.

Am Ende des Flurs gibt es einen Besprechungsraum, der sowohl von der Einsatzabteilung als auch durch den Vereinsvorstand genutzt wird.

Fahrzeughalle mit 8 Stellplätzen
Fahrzeughalle mit 8 Stellplätzen.
Fahrzeughalle

Nachdem man den Eingangsbereich passiert hat, gelangt man über eine Tür in die Fahrzeughalle der Feuerwehr. Sie stellt eine Verbindung zwischen den Verwaltungsräumen und den Funktionsräumen her.

Von der Fahrzeughalle aus erreicht man alle wichtigen Räume. Es besteht ein direkter Zugang zu den Umkleiden, der Atemschutzwerkstatt, einem Raum für Betriebsstoffe und der Waschhalle.

Hinter den Fahrzeugen befindet sich das Alarmfax und eine Tafel für Fahrzeugabmeldungen sowie oft benötigtes Reservematerial wie Schläuche, Lampen und Ersatzakkus.

Fahrzeughalle mit 8 Stellplätzen
Umkleidebereich mit Platz für 80 Einsatzkräfte
Umkleidebereich

Die Umkleide kann zum einen durch die Fahrzeughalle, oder über den Alarmeingang, der direkt von den Parkplätzen auf der Gebäuderückseite zu den Umkleiden führt, erreicht werden.

Jeder Einsatzkraft steht ein großzügiger Spind mit einem Abteil für die Einsatzkleidung und einem abschließbaren Privatfach zur Verfügung.

Zwischen der Herrenumkleide und der Damen- bzw. Jugendfeuerwehrumkleide liegt der Sanitärbereich. Nach Jahren ohne nutzbare Dusche gibt es nun endlich ordentliche Duschräume für die Körperhygiene nach Einsatz oder Übungsdienst.

Atemschutz- und Funkwerkstatt
Atemschutz- und Funkwerkstatt hinter der Fahrzeughalle.
Atemschutzwerkstatt / Funkwerkstatt

Auch die Atemschutzwerkstatt erreicht man direkt über die Fahrzeughalle. In der Atemschutz- werkstatt werden die Atemschutzgeräte gewartet und gepflegt.

Hier ist es möglich, Atemschutzflaschen an einem Kompressor wieder zu befüllen. In einem seperaten Bereich hat auch das Team unserer Funkwerkstatt seinen Arbeitsplatz.

Waschhalle neben der Fahrzeughalle
Waschhalle neben der Fahrzeughalle.
Waschhalle / Werkstattbereich / Lager

Am Ende der Fahrzeughalle liegt die Waschhalle der Feuerwehr. Zurzeit haben hier auch unser Mannschaftstransportwagen seinen Stellplatz.

Durch die Waschhalle erreicht man das Lager, die Werkstatt und den Schlauchpflegebereich mit Schlauchturm. Die Einrichtung der Werkstatt wurde komplett aus dem alten Gebäude übernommen.

Schlauchpflegebereich im Anschluss an die Waschhalle
Schlauchpflegebereich im Anschluss an die Waschhalle.
Schlauchpflegebereich

Um die Mengen an Schläuchen der Feuerwehr regelmäßig zu reinigen wurde eine moderen Schlauchpflegeeinrichtung eingebaut. Nachdem die Schläuche gereinigt und geprüft wurden, können sie direkt zum Trocknen in den Schlauchturm gezogen werden. Der Turm dient weiterhin als Übungsturm für Leiter- oder Abseilübungen.