Einsatzbericht 156 / 2019

Weitere Einheiten:

  • Feuerwehr Groß-Gerau mit
    LF 10, GW-G, TLF 24/50, GW-L2
  • Feuerwehr Rüsselsheim
    WLF mit AB-SoLM
  • Feuerwehr Riedstadt-Goddelau
    LF 16/12 (Grundschutz)
  • Brandschutzaufsicht Kreis GG
  • Org. Leiter RD Kreis GG
  • RTW Rüsselsheim 12/83-3
  • RTW Groß-Gerau 18/84-2
  • DRK OV Nauheim
H GAS 2 - Flüssiggas-LKW umgestürzt
Datum:
11.11.2019
Uhrzeit:
08:53 Uhr - 16:00 Uhr
Dauer:
07:07 Std.
Einsatzort:
Seeweg
Einsatzkräfte:
40 Einsatzkräfte
Fahrzeuge:
Na 11ELW 1
Na 16PKW
Na 19MTW
Na 19-2MTW 2
Na 68GW-L2

Am Morgen des 11. November 2019 wurde die Feuerwehr Nauheim um 08:53 Uhr gemeinsam mit einem Rettungswagen, dem DRK OV und den Feuerwehren Trebur, Groß-Gerau und Rüsselsheim zu einem umgestürzten Flüssiggas-Lkw an den Seeweg alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte bot sich folgende Lage. Ein mit rund 5000 Liter Flüssiggas beladener LKW war komplett in den Graben gestürzt und blieb auf der Seite liegen. Der Fahrer des LKW befand sich leichtverletzt auf der Fahrerkabine und wurde umgehend mit einer Leiter gerettet. Auf den ersten Blick konnte kein unmittelbarer Produktaustritt festgestellt werden. Dennoch wurde die Einsatzstelle fortwährend mit Messgeräten überwacht und im Umkreis von rund 400m großzügig durch die Polizei geräumt.

Die Tanklöschfahrzeuge aus Nauheim und Groß-Gerau stellten den unmittelbaren Brandschutz an der Einsatzstelle sicher. Aufgrund der Örtlichkeit wurden rund 1000 Meter Schlauchleitung zum Hegbachsee verlegt, um für den Brandfall ausreichend Wasser zur Verfügung zu halten. Eine Person wurde durch den Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Im Folgenden wurde der LKW durch ein Bergungsunternehmen aus dem Graben gehoben und wieder auf alle vier Räder gestellt. Im Anschluß konnte der Inhalt des verunfallten LKW in ein Ersatzfahrzeug umgepumpt werden. Alle Maßnahmen wurden durch die Feuerwehr überwacht. Um 14:30 Uhr konnte der Brandschutz an der Einsatzstelle zurückgebaut werden, nachdem der entleerte LKW abtransportiert war.

Der Grundschutz für das Ortsgebiet Nauheim wurde während des laufenden Einsatzes von der Feuerwehr Riedstadt im Feuerwehrhaus Nauheim sichergestellt. Nach umfangreichen Rückbau- und Aufräumarbeiten konnte der Einsatz um 16:00 Uhr beendet werden. Im Einsatz befanden sich insgesamt rund 70 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst.

Wir bedanken uns für den reibungslosen Ablauf und die professionelle Zusammenarbeit aller Fachdienste und Fachfirmen vor Ort!

Einsatzbilder:

11 11 0111 11 0211 11 0311 11 0411 11 0511 11 0611 11 0711 11 0811 11 0911 11 10

Zurück

Ähnliche Einsätze und Inhalte

161 / 2019 | H GAS 2 - Austritt Flüssiggas, Bleichstraße, Gernsheim

136 / 2019 | H GAS 2 - Gasaustritt, Finkenweg, Mörf.-Walldorf

312 / 2018 | H GAS 2 - beschädigte Gasleitung, Diamantstraße, Trebur