Einsatzbericht 067 / 2019

F WALD 2 - Waldbrandbekämpfung
Datum:
01.07.2019
Uhrzeit:
14:00 Uhr - 00:45 Uhr
Dauer:
10:45 Std.
Einsatzort:
Münster, Landkreis Da-Di
Einsatzkräfte:
11 Einsatzkräfte
Fahrzeuge:

Update 02.07.2019 - 00:15 Uhr

Das Einsatzkontingent aus dem Kreis Groß-Gerau ist aus dem Einsatzgebiet zurückgekehrt. Unser Einsatzkräfte beginnen nun mit den Nachrüstarbeiten.

Einsatzbericht

Aktuell sind Einsatzkräfte aus Nauheim mit weiteren Feuerwehren des Kreises Groß-Gerau in Münster (Darmstadt-Dieburg) im Einsatz. Dort brach gestern ein Waldbrand auf dem Gelände eines alten Waffendepots aus, Teile der Munition explodierten.

Wir drücken allen Einsatzkräfte die Daumen für einen erfolgreichen Einsatz und freuen uns darauf unsere Kameradin und unsere Kameraden heute Abend wieder unversehrt wiederzusehen!

 

Einsatzbericht der Feuerwehr Münster

Nach dem großen Aufräumen heute, ist es jetzt an der Zeit, einen der größten Einsätze in der Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Münster mit ein paar Zahlen aufzuarbeiten:

Einsatzbeginn: 30.06.2019, 13:15 Uhr

In Summe waren 33 Freiwillige Feuerwehren, vier Werkfeuerwehren und eine Berufsfeuerwehr vor Ort.

Landkreis DA-DI:
Münster, Freiwillige Feuerwehr Eppertshausen, Feuerwehr Stadt Dieburg, Freiwillige Feuerwehr Groß-Umstadt, Freiwillige Feuerwehr Babenhausen / Hessen, Freiwillige Feuerwehr Groß-Zimmern (e.V.), Feuerwehr der Stadt Groß-Bieberau, Feuerwehr Otzberg-Lengfeld e.V., Freiwillige Feuerwehr Messel, Freiwillige Feuerwehr Pfungstadt, Feuerwehr Weiterstadt, Feuerwehr Seeheim-Jugenheim, Feuerwehr Alsbach, Freiwillige Feuerwehr Bickenbach, Freiwillige Feuerwehr Mühltal, Feuerwehr Stadt Reinheim, Freiwillige Feuerwehr Roßdorf, Freiwillige Feuerwehr Schaafheim, Freiwillige Feuerwehr Erzhausen, Freiwillige Feuerwehr Fischbachtal-Niedernhausen e.V., Freiwillige Feuerwehr Griesheim, Feuerwehr Modautal, Freiw. Feuerwehr Ober-Ramstadt

Stadt Darmstadt:
Freiwillige Feuerwehr Darmstadt-Eberstadt, Freiwillige Feuerwehr Darmstadt, Freiwillige Feuerwehr Darmstadt-Arheilgen, Freiwillige Feuerwehr Wixhausen

Landkreis Offenbach:
Freiwillige Feuerwehr Rödermark Ober- Roden, Feuerwehr Rodgau Mitte, Feuerwehr Mühlheim am Main, Freiwillige Feuerwehr Dreieich

Landkreis Groß-Gerau:

Feuerwehr Groß-Gerau, Feuerwehr Mörfelden-Walldorf, Feuerwehr Raunheim, Feuerwehr Nauheim, Freiwillige Feuerwehr Erfelden, Feuerwehr Büttelborn, Feuerwehr Biebesheim, Feuerwehr Gernsheim

Landkreis Bergstraße:
Freiwillige Feuerwehr Lorsch

Landkreis Odenwald:
Freiwillige Feuerwehr Höchst i.Odw e.V

Werkfeuerwehren:
Fraport Flughafen Frankfurt, Merck Darmstadt, Evonik Darmstadt, Infraserv Frankfurt

Berufsfeuerwehren:
Berufsfeuerwehr Darmstadt

Brandschutzaufsichtsdienst:
Landkreis Darmstadt-Dieburg, Landkreis Offenbach, Regierungspräsidium Darmstadt, Land Hessen

Technisches Hilfswerk:
Technisches Hilfswerk Ortsverband Groß-Umstadt - THW, THW Technisches Hilfswerk Ortsverband Ober-Ramstadt, Technisches Hilfswerk Ortsverband Michelstadt, THW Ortsverband Pfungstadt, THW Seligenstadt

Rettungsdienst / Betreuung:
2 Rettungswagen, Betreuungszug JUH Dieburg, DRK Dieburg, DRK Ortsverbände Pfungstadt, Mühltal, Groß-Zimmern, Georgenhausen- Zeilhardt, Dieburg, Groß-Umstadt, Modau, Dorndiel, Babenhausen

Organisatorischer Leiter Rettungsdienst

Sonstige Kräfte:
Kampfmittelräumdienst
Hessen Forst, Bundes Forst
Bürgermeister Frank
Bauhof Münster
Landrat Klaus Peter Schellhaas
Polizei Dieburg, Fliegerstaffel Egelsbach mit Polizeihubschrauber, Brandermittlung der Kripo
ELW2 Landkreis DA-DI
Führungs-Unterstützungsgruppe Feuerwehr DA-DI
Pressegruppe Feuerwehr DA-DI

Private Unternehmen:
Wasserfässer incl. Traktoren der Wiesenmühle Münster, Lohnunternehmen Neubert Münster mit Tanklastzügen (2x), Fa. Max Jung Fischbachtal mit Tanklastzügen (2X)

Gebäude der Betonknacker (Raum für Lagebesprechung) und Magic Live Event GmbH mit den Räumlichkeiten Hacienda und Lounge

Wasserversorgung:
Hydrantensystem Breitefeld
Hydrant Langsmühle
Hydrant Schule auf der Aue
Hydrant Burgweg Dieburg
Zwei renaturierte Sprengkrater
See am Freizeitzentrum
Bitzensee

Abgegebene Wassermenge ca. 11 Mio. Liter Löschwasser

Eingesetzte Kräfte: Ca. 650

Einsatzkräfte in der Spitzenlast: 360 zeitgleich
Verlegte Schlauchlänge ca. 13.000 m
Bereitstellungsräume 2X (Breitefeld Einfahrt und L 3095 Dieburg)

Sondereinsatzmittel:
2X LUF Kettenfahrzeuge (WF Evonik und Infraserv)
1X Flugfeldlöschfahrzeug (Flughafenfeuerwehr Frankfurt am Main)
2 X Holland Fire Systems (Löschwasserversorgung) aus Lorsch und Mühlheim

Die Feuerwehr Münster wurde am 3.7.2019 um 20:35 Uhr wieder einsatzbereit für andere Einsätze gemeldet, der erste neue Einsatz folgte um 20:39 Uhr (Absicherung Landung RTH) Die letzten Glutnester wurden am 04.07.19 um 21.00 Uhr abgelöscht.

Einsatzende: 04.07.2019, 21.00 Uhr
Die Aufräumarbeiten waren am Samstag, 06.07.2019 um 16 Uhr abgeschlossen.

Anhand dieser Zahlen lässt sich erkennen, welche Leistung wir und vor allem unsere Kameraden aus dem gesamten und den benachbarten Landkreisen vollbracht haben. DAS IST FEUERWEHR!

Ohne diese unglaubliche Unterstützung unserer Kameraden und auch aus anderen Teilen der Bevölkerung, wäre das Ergebnis ein anderes. Selbstverständlich gehören hierzu auch unsere Partnerinnen, Partner und alle anderen Familienangehörige, die zum Teil fast eine Woche auf uns verzichten mussten. Wir waren größtenteils fast nur zum Schlafen zu Hause.

Gerade werktags waren wir auf unsere verständnisvollen Arbeitgeber angewiesen, die Ihre Mitarbeiter für den Einsatzdienst zur Verfügung stellten. Vielen Dank dafür!

Wir freuen uns ganz besonders über die bislang acht (!) neuen Mitglieder des Vereins der Freiwilligen Feuerwehr Münster. Es gibt sogar einen weiteren Interessenten an einer aktiven Mitgliedschaft in der Einsatzabteilung. Nur so können wir den Brandschutz und die Gefahrenabwehr langfristig unterstützen.

Zurück

Ähnliche Einsätze und Inhalte

073 / 2019 | F WALD 2 - Flächenbrand, Hessenring, Bischofsheim

091 / 2018 | F WALD 2 - brennt Wiese (FüGrTEL), An den Nußbäumen, MöWa

058 / 2018 | F WALD 2 - Waldbrand (FüGrTEL), Forstrettungspkt. GG69, Büttelborn