Einsatzbericht 101 / 2018

Weitere Einheiten:

  • Feuerwehr Raunheim
  • Rettungsdienst Kreis GG
  • Fachberater GABC Kreis GG
  • DRK Raunheim-Kelsterbach
H A GEFAHR 1 - Gefahrstoffaustritt
Datum:
06.09.2018
Uhrzeit:
15:57 Uhr - 16:37 Uhr
Dauer:
00:40 Std.
Einsatzort:
BAB 3 Raunheim >> Frankfurt
Einsatzkräfte:
12 Einsatzkräfte (8 in Bereitschaft)
Fahrzeuge:

06.09.2018- Einsätze
LKW verliert auf der A3 mehrere hundert Liter Betriebsstoffe

Mit Sirenenalarm und Funkmeldeempfänger wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Raunheim gemeinsam mit dem Fachberater Gefahrgut, dem Erkundungswagen der Feuerwehr Nauheim, dem hauptamtlichen Rettungsdienst sowie das DRK Raunheim-Kelsterbach auf die BAB A3 AS Raunheim Richtung Mönchhofdreieck alarmiert. Der Fahrer eines LKW überfuhr ein Gegenstand, der auf der Fahrbahn der A3 lag und beschädigte sich dadurch seinen Dieseltank. Der Kraftstoff verteilte sich dabei auf drei von insgesamt vier Fahrbahnen.

Als die ersten Kräfte der Feuerwehr vor Ort eingetroffen sind, wurde nach Rücksprache mit der Autobahnpolizei eine Vollsperrung des Abschnittes veranlasst. Da weiterhin Betriebsstoffe aus dem Fahrzeug liefen, wurden durch die Kräfte der Feuerwehr Auffangwannen untergelegt sowie der Brandschutz mit Kleinlöschgerät sichergestellt. Im Anschluss daran erfolgte das Abstreuen mit Hilfe von Ölbindemittel auf einer Länge von 200 Metern. Die Autobahnmeisterei aus Rüsselsheim nahm das Gebinde mit Hilfe einer Großraumkehrmaschine auf und sicherte den Gefahrenbereich gegen den fließenden Verkehr ab.

Im Einsatz befanden sich fünf Fahrzeuge mit insgesamt 18 Kräften aus. Vier weitere Kräfte befanden sich in Bereitschaft im Feuerwehrhaus.

Text & Bilder © Feuerwehr Raunheim

Einsatzbilder:

09 06 0109 06 02

Zurück

Ähnliche Einsätze und Inhalte