Einsatzbericht 024 / 2017

Weitere Einheiten:

  • Feuerwehr Groß-Gerau
  • Feuerwehr Rüsselsheim
  • DRK OV Nauheim
  • Rettungsdienst Kreis GG
  • Einsatzleitung RD Kreis GG
  • Brandschutzaufsicht Kreis GG
  • ELW 2 Kreis GG
  • Sanitätszug Nord Kreis GG
F 3 Y - Zimmerbrand
Datum:
24.04.2017
Uhrzeit:
15:05 Uhr - 19:00 Uhr
Dauer:
03:55 Std.
Einsatzort:
Thomas-Mann-Straße
Einsatzkräfte:
25 Einsatzkräfte (3 in Bereitschaft)
Fahrzeuge:
Na 11ELW 1
Na 16PKW
Na 19MTW
Na 64GW-N

Am Nachmittag des 24. April 2017 wurde die Feuerwehr Nauheim um 15:05 Uhr zusammen mit weiteren Einheiten des Rettungsdienstes und des DRK Nauheim mit dem Einsatzstichwort F 2 - Zimmerbrand zu einem Hochhaus in der Thomas-Mann-Straße alarmiert. Aufgrund einer weiteren bestätigten Meldung über eine starke Rauchentwicklung aus dem Objekt, wurde der Einsatz aufgrund der Meldung und Örtlichkeit auf das Stichwort F 3 Y – Feuer Menschenleben in Gefahr in Mehrfamilienhaus hochgestuft. Die Alarmstufenerhöhung setzte weitere Einheiten der Feuerwehr Rüsselsheim uns Kräfte des Sanitäts- und Rettungsdienstes in Marsch.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte aus Nauheim drang dichter Brandrauch aus einer Wohnung im 1. Obergeschoss des 14-stöckigen Hochhauses. Ob sich noch Personen in der Brandwohnung befinden, war zu diesem Zeitpunkt unklar. Der erste Trupp der Feuerwehr wurde daher über eine Steckleiter und den Balkon der Wohnung zur Menschenrettung und Brandbekämpfung eingesetzt. Durch die nachrückenden Einheiten wurde ein weiterer Trupp über den Treppenraum eingesetzt und ging vor der Brandwohnung in Bereitschaft. Zur Sicherung der Flucht- und Rettungswege wurde hier ein Rauchvorhang vor der betreffenden Wohnung eingesetzt. Die Drehleiter der Feuerwehr Groß-Gerau stellte vor dem Gebäude eine sog. Anleiterbereitschaft, um den vorgehenden Trupp in der Brandwohnung abzusichern.

Parallel zu den Erstmaßnahmen der Feuerwehr wurde das gesamte Gebäude über das Sicherheitstreppenraus geräumt. Im bereits leicht verrauchten 1. Obergeschoss wurden zwei Personen durch die Feuerwehr gerettet und über den Treppenraum in Sicherheit gebracht. 20 Minuten nach dem Eintreffen konnte der in der Wohnung vorgehende Trupp „Feuer unter Kontrolle“ melden. Im weiteren Verlauf kamen weitere zwei Trupps unter Atemschutz zum Einsatz, um das Feuer endgültig zu löschen und die erforderlichen Nachlöscharbeiten durchzuführen. Glücklicherweise konnten die ersten Einsatzkräfte keine Personen in der Wohnung finden, die Bewohner waren zum Zeitpunkt des Brandausbruchs nicht zu Hause.

Rund 30 Minuten nach dem Alarm, konnten die ersten Einsatzkräfte, vorwiegend aus dem Bereich Rettungsdienst, aus dem Einsatz entlassen werden. Durch die Feuerwehr wurden im Anschluss zwei angrenzende Wohnungen und eine Arztpraxis aufgrund der Rauchentwicklung und teilweisen Rauchausbreitung innerhalb des Gebäudes kontrolliert. In allen Fällen verlief die Kontrolle negativ und eine Tätigkeit der Feuerwehr war nicht erforderlich. Im Auftrag des Eigentümers führte die Feuerwehr im Anschluss noch Sicherungsmaßnahmen an der Wohnung durch. Der Einsatz der Feuerwehr konnte nach rund 4 Stunden um 19:00 Uhr beendet werden.

Polizeibericht

Nauheim (ots) - Der Brand einer Wohnung im 1. Stock eines Mehrfamilienhauses in der Thomas-Mann-Straße machte am Montagnachmittag (24.04.) gegen 15.00 Uhr den Einsatz der Feuerwehr erforderlich. Anwohner verständigten zuvor die Rettungskräfte wegen starker Rauchentwicklung. Die in der betreffenden Wohnung lebende vierköpfige Familie war bei Ausbruch des Feuers nicht zu Hause. Die Einsatzkräfte hatten die Flammen anschließend rasch unter Kontrolle. Die Wohnung ist aufgrund des Feuers derzeit nicht mehr bewohnbar. Der Brand brach nach derzeitigem Ermittlungsstand offenbar in der Küche aus. Die Kriminalpolizei in Rüsselsheim hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Den Schaden schätzen die Ermittler auf rund 150.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Einsatzbilder:

04 24 0104 24 0204 24 0304 24 0404 24 0504 24 0604 24 07

Zurück

Ähnliche Einsätze und Inhalte

- keine Ähnlichen Meldungen -